JosefSchule

Geschichte der Josefschule

Die Geschichte der Josefschule reicht bereits über ein Jahrhundert zurück.  

  

Durch die rasche Entwicklung der Gemeinde Kupfer-dreh schnellte damals die Bevölkerungszahl in die Höhe, so dass der Platz in der damaligen Volksschule in Dilldorf für die Kinder nicht mehr reichte. Um den Bildungsbedarf der katholischen Kinder diesseits des Deilbachtals decken zu können, entschied der damalige Schulvorstand 1890 den Bau einer weiteren katholi-schen Schule. Damit war die Josefschule in Kupferdreh geboren.  

  

Am 20.04.1890 traf die Königliche Regierung zu Düsseldorf die Genehmigung zum Bau eines 3-klassigen Schulsystems. Am 31. Mai 1893 begann der Bau der Josefschule und am 09. Oktober 1893 wurde die Schule bezogen. Der Lehrer Joseph Schütte aus Frintrop wurde damals zum Schulleiter ernannt.

Geschichte der Josefschule

Die Josefschule überstand den ersten und zweiten Weltkrieg ohne größere Schäden. Sie wurde zeitweise als Heerlager bzw. zur Soldatenunterkunft genutzt. Unter dem Regime der Nationalsozialisten verlor sie ihre konfessionelle Bindung und trug den Namen „Heidberg-schule“.

Geschichte der Josefschule

Da im zweiten Weltkrieg das „60-jährige Jubiläum“ nicht gefeiert werden konnte, wurde die am 09. Oktober 1953 nachgeholt und die „Josefschule“ erhielt ihren alten Namen zurück. Im September 1955 wurden die ersten Baumaßnahmen durchgeführt und der Anbau der Pausenhalle und der Toilettenanlage für die Schülerinnen und Schüler fertiggestellt.

Geschichte der Josefschule

Ab 1956 leitete Hans Zerkowski als Schulleiter die Josefschule über 35 Jahre hinweg. In dieser Zeit wuchs die Anzahl an Schülerinnen und Schüler in Kupferdreh so stetig an, dass 1974 der Pavillon als weiteres Gebäude errichtet wurde.

Geschichte der Josefschule

Unter der Leitung von Frau Dr. Angelika Kasper entsteht 1996 in enger Zusammenarbeit mit den Eltern das Betreuungsmodell „Schule von 8 - 1", weiterhin fand erstmalig unser allseits bekanntes und beliebtes Laternenfest statt. Im Schuljahr 2008/09 wird in der Josefschule eine Küche einschließlich Essensraum gebaut. Nun kann die Josefschule Kinder im Rahmen der OGS bis zum Nachmittag betreuen. Im Jahr 2010 erhält die Josefschule für ihr Bewegungskonzept die Auszeichnung „Bewegte Schule“.  

Aufgrund der stetig wachsenden Schülerzahlen in Kupferdreh wird im Sommer 2019 ein weiterer Pavillon, den die Schulgemeinschaft liebevoll Jolie nennt, auf unserem Schulhof erbaut.

© Josefschule Essen-Kupferdreh

Search